Der Hersteller Schildmeyer wurde 1947 in Bad Oeyn­hausen gegründet und ist ein familiengeführtes Unternehmen. Schildmeyer hat sich auf den Bau von Badmöbeln spezialisiert und beschäftigt ca. 150 feste Angestellte.

Vorteile von Schildmeyer

Wenn Sie sich für einen Badezimmer-Unterschrank von Schildmeyer entscheiden, haben Sie die folgenden Vorteile:

 

  • Produktwünsche des Kunden und aktuelle Trends werden beachtet
  • lange Erfahrung im Bau von Möbeln
  • Möbel werden in Deutschland hergestellt
  • schneller Support, falls Sie fragen haben

 

Die Bestseller

Im Folgendem können Sie die beliebtesten Unterschränke von Schildmeyer auf Amazon sehen, da das Unternehmen aus Bad Oeyn­hausen auch Badmöbel im Onlinebereich vertreibt.

[amazon bestseller=“Waschbeckenunterschrank Schildmeyer“ items=“3″ ]

Die Geschichte von Schildmeyer

Der Hersteller wurde am 01.04.1947 von Wilhelm Schildmeyer gegründet. Zuerst wurden Küchen-Buffets (Vorläufer von Einbau-Küchen) von 2 Mitarbeitern hergestellt.

Im Jahr 1954 ist der Schwiegersohn von Herr Schildmeyer, Alfred Piepenbring in das Unternehmen eingestiegen.

Zwischen 1956 und 1959 wurden mehrere Fabrik-Gebäude gebaut. 1959 sind schon 20 Mitarbeiter bei Schildmeyer beschäftigt.

1960 wurde die Firma von Alfred Piepenbring und seiner Frau übernommen.

Im Jahr 1965 wurde die Produktion auf Wohnmöbel umgestellt. Außerdem sind erste Versuche für die Herstellung von Badmöbeln gelaufen.waschbeckenunterschrank-schildmeyer (1)

Von 1972 bis 1977 wurden weitere Gebäude gebaut, wodurch Schildmeyer eine Fläche von 4.500 qm eingenommen hat.

Der Schwiegersohn von Herr Piepenbring, Klaus Kemper ist 1985 in das Unternehmen eingestiegen.

Durch den Wirtschafts-Boom von 1991 hat sich die Firma Schildmeyer vergrößert, woduch ein neues Betriebsgebäude in Porta Westfalica errichtet wurde. Die Anzahl der Mitarbeiter ist auf 65 gestiegen.

1993 ist Schildmeyer auf Christiane Kemper, die Tochter Familie Piepenbring übergegangen.

Im Jahr 1994 wurde das Werk in Porta Westfalica vergrößert.

Das 50-jährige Jubiläum von Schildmeyer wurde im Jahr 1997 in Porta Westfalica gefeiert.

2007 wurde ein neues Werk eröffnet, wodurch mehr Geschäftsfelder abgedeckt werden konnten.

Im Jahr 2010 ist die Tochter von Christiane Kemper, Elisa Kemper in die Firma eingestiegen.

Am 25.08.2015 ist der Seniorchef Alfred Piepenbring verstorben.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare